Getriebe ausbauen ohne bühne!!!! Golf 3 1.8 - Seite 1

Seite 1 von 21|2|>
  • | 28.07.2005 15:47

Hallo muss bei mir das getriebe ausbauen ausrücklager kaputt.
Jetzt meine Frage ist es möglich das getriebe ohne bühne raus und wieder rein zu bekommen???
Wie stell ich das am besten an???


  • Nickpage von Corri anzeigen Corri


    Zufahrtdichtparker


    1079 Beiträge
    Kennzeichen: OS
  • | 28.07.2005 15:52

Auto mittels (großem) Wagenheber auf Unterstellböcke aufbocken und los gehts mit dem Gerödel.

  • Seck
    Gast
  • | 28.07.2005 15:56

Zitat:
Zitat von Corri16V
Auto mittels (großem) Wagenheber auf Unterstellböcke aufbocken und los gehts mit dem Gerödel.
so sieht es aus oder aber auf rampnen und los geht die scheiß maloche im liegen ;)


  • Nickpage von Stormical anzeigen Stormical



    Pagen-Freak


    312 Beiträge
    Kennzeichen: ST
  • | 28.07.2005 16:07

Zitat:
Zitat von Corri16V
Auto mittels (großem) Wagenheber auf Unterstellböcke aufbocken und los gehts mit dem Gerödel.
Kann ich dir auch nur recht geben. Hab ich genauso gemacht, ist aber ne sau arbeit im liegen und mache ich nie wieder! Da
lieber irgendwo fragen was ne Hebebühne für ein paar stunden kostet!


  • Nickpage von CandyRed anzeigen CandyRed



    Kupplungsmörder


    5113 Beiträge
    Kennzeichen: OS-C
  • | 28.07.2005 17:45

auffahrrampen sind das sicherste was du machen kannst, bei unterstellböcken mußte auf jeden fall darauf achten das die ganz sicher stehen und dann am besten das auto auch noch mit holzklötzen absichern!

hast du schonmal n getriebe beim golf 3 gewechselt oder wird das dein erstes?
wenns das erste is würd ich das sein lassen und mir zumindest irgendwo ne hebebühne leihen, das kann man z.t. bei atu machen, da läuft dann auch immer n meister rum der einem zur not helfen kann!

  • | 28.07.2005 18:20

Ja hab ich schon gemacht! Also ich denke das ich den Wagen so hoch wie möglich kriegen muss dann komm ich am besten dran. Wie lange brauch ich da wohl für im liegen.


  • Nickpage von CandyRed anzeigen CandyRed



    Kupplungsmörder


    5113 Beiträge
    Kennzeichen: OS-C
  • | 28.07.2005 19:47

denk vor allem an die absicherungen, son auto wiegt n paar kg!

wieviel länger du brauchst kann man schlecht sagen, liegt ganz dran wie gut du bist:D;),

  • | 28.07.2005 19:49

Also auf Rampen würde ich den nicht stellen du musst ja nachher noch die Antriebswelle vom Getriebe weg bekommen, und wenn das ganze Gerödel da noch dran ist kommt man da ganz schlecht ran....
Nimm dir Böcke oder Miete dir ne Hebebühne

  • | 28.07.2005 20:48

ich denke das ich auf der rechten seite die rampe nehme und auf der getriebeseite den bock dann müsste ich hoch genug kommen oder?
Muss ich den motor noch aufhängen oder geht das so??

  • | 28.07.2005 22:39

Motor musst du aufhängen, da du hinten Rechts am Getriebe ja den Halter Losschraubst bzw Abbaust und den Vorderen schraubst du auch los da wo der Anlasser mit befestigt ist.....also Motorhalter ran....


  • Nickpage von EvilJogga anzeigen EvilJogga


    Pagen-Freak


    330 Beiträge
    Kennzeichen: SHA
  • | 28.07.2005 22:46

Auto auf Böcke stellen, Handbremse anknallen, Wagenheber zur Sicherung angesetzt lassen.

Aber denk dran, die Radbolzen und Antriebswellenschrauben vor dem Hochbocken anzulösen. Sonst schmeißt du die Kiste ganz schnell runter.

Eine Vorrichtung zum Abstützen des Motors wirst du vermutlich auch benötigen. Hier tuts ein dickes Rohr über die Kotis und ein Spanngurt, oder auch russisch der Wagenheber unter der Ölwanne.

Beim Golf II geht das auf Böcken ganz ordentlich, auch wenn eine Bühne empfehlenswert ist.

  • | 29.07.2005 00:18

alles klar! dann werd ich morgen mal los legen. ich berichte dann mal wie ich so vorrann komme!! Danke an alle schon mal!!


  • Nickpage von EvilJogga anzeigen EvilJogga


    Pagen-Freak


    330 Beiträge
    Kennzeichen: SHA
  • | 29.07.2005 00:24

Zitat:
Zitat von Golf3GTArnsberg
alles klar! dann werd ich morgen mal los legen. ich berichte dann mal wie ich so vorrann komme!! Danke an alle schon mal!!
Viel Glück!

BTW: Du bist aus Arnsberg? Sag mir jetzt nicht noch Arnsberg-Niedereimer. Dort auf der "Sauerland Ranch" hab ich schon mal Ferien gemacht ;)


  • Nickpage von braeter anzeigen braeter



    Pagen-Fan


    281 Beiträge
    Kennzeichen: DLG-
  • | 29.07.2005 02:20

Viel spass, so wild ist die Geschichte gar nicht.

Wie die andern schon geschrieben haben,

Rad auf der Fahrerseite lockern,
Auto aufbocken und Sichern,
Rad Abmontieren,
Die Antriebswellen löst am besten auf beiden Seiten AM Getriebe ab,
Holzklotz unter die Ölwanne bzw. Wagenheber,
Schaltkulisse und Masseband vom Getriebe abmontieren,
Lager hinten und am Anlasser abschrauben und Schwupps hast das Getriebe.

Vergiss die Blechverkleidungen nicht die Hinten und an der Ölwanne verschraubt sind nicht.

  • | 30.07.2005 15:47

Alles klar!

Seite 1 von 21|2|>

Deinen Freunden empfehlen