AMY WINEHOUSE IST TOD

Dann wäre jetzt wohl das beste bespiel für Drogen idioti auch gestorbe trotzdem Ruhe in Frieden.
Quelle:

http://www.orf.at/stories/2070268/


Zuletzt geändert 23.07.2011 23:10 von [GM]Dezingz. Insgesamt 1 mal.


  • Nickpage von Hefti anzeigen Hefti



    pagenGrillmeister


    942 Beiträge
    Kennzeichen: BE

  • Nickpage von Hefti anzeigen Hefti



    pagenGrillmeister


    942 Beiträge
    Kennzeichen: BE
  • | 23.07.2011 23:13

*klugscheißmodus on* Amy Winehouse ist tot ! *klugscheißmodus of*

War ja nur eine Frage der Zeit. Das musste ja so passieren. Aber trotzdem schade. Die Musik fand ich sehr gut!


  • Nickpage von Red-XM anzeigen Red-XM



    Fast+Furious STAR


    1932 Beiträge
    Kennzeichen: HF

  • Nickpage von Red-XM anzeigen Red-XM



    Fast+Furious STAR


    1932 Beiträge
    Kennzeichen: HF
  • | 23.07.2011 23:21

Zeigt sich mal wieder: Die besten sterben jung (Jimmi Hendrix, Jim Morrisson, Elvis, James Dean etc.)
Rest in peace!


  • Nickpage von gnmpf74 anzeigen gnmpf74



    Handbremse-Wender


    3107 Beiträge
    Kennzeichen: HB

  • Nickpage von gnmpf74 anzeigen gnmpf74



    Handbremse-Wender


    3107 Beiträge
    Kennzeichen: HB
  • | 23.07.2011 23:42

Nun ist sie auch dem "Club 27" beigetreten, war absehbar. Aber sie hatte echt ne Hammerstimme.

R.I.P.


  • Nickpage von PrivateDemon anzeigen PrivateDemon



    Ameisenkiller


    849 Beiträge
    Kennzeichen: ST-
  • | 24.07.2011 06:16

Kommentar von nem Kollegen:

Wow mal ne Leiche die nicht erst nach Tagen scheiße aussieht.

Mal ehrlich? Wen wunderts?
Die frau hat sich doch Kategorisch selbst kaputt gemacht... ich empfand sie mit ihren ständigen Exzessen als Lachnummer. Mit Musik hatte das in den letzten 2 Jahren wenig zu tun.

Ich hatte auch zuerst gesagt: "Pff...selbst schuld, wer so säuft!"

Dennoch steckt dahinter ein Schicksal. Eine Sucht ist eine Krankheit, kein Spaß. Wir können gut reden, aber auch für die Betroffenen und v.a. die Familie ist das nicht leicht. So weit ich weiß, hatte ihr Vater sie öfters in entsprechende Kliniken gebracht, da sie jedoch volljährig ist, konnte sie sich problemlos selbst wieder entlassen. Auch ihr Management hat sich ihr gegenüber wirklich unmenschlich verhalten, man hat sie, obwohl offensichtlich stark alkoholisiert, auf die Bühne geschickt, das musste schief gehen. So etwas hätte man eigentlich verhindern müssen.
Ich weiß nicht, wie sie vor ihrem Erfolg so drauf war, aber anscheinend kam sie mit dem Rampenlicht nicht so wirklich klar und am Ende fehlte dann das notwendige, starke Korrektiv, welches sie wieder auf den rechten Weg hätte bringen können. Es ist aber nicht leicht, eine volljährige Person unter Zwang zum Entzug zu bringen, und so nahm das ganze eine tragisches Ende.


  • Nickpage von CandyRed anzeigen CandyRed



    Kupplungsmörder


    5113 Beiträge
    Kennzeichen: OS-C

  • Nickpage von CandyRed anzeigen CandyRed



    Kupplungsmörder


    5113 Beiträge
    Kennzeichen: OS-C
  • | 24.07.2011 11:20

bla bla bla, mal ganz im ernst, zum einen is sie selber schuld und zum anderen auch alle die trotz der eskapaden immer ihre konzerte besucht und cds gekauft haben, denn jetzt mal ohne schmarn, die olle hat sich auf der bühne so besoffen das sie aufn hocker eingepennt ist und das nicht nur einmal, zum einen stellt man sich da die frage was das für ein managment ist ( die antwort heißt wohl geldgeil ) und zum anderen natürlich auch warum die fans das tolerieren. so gesehen hatte sie doch garkein grund den enzug durchzuziehen. als alkohol und drogenabhängiger ist die sucht für dich selber immer nur ein problem wenn du keinen nachschub hast, was bei amy anscheinend ja nie das problem war. wenn die deine fans dann noch lieben hast du doch garkeinen grund damit aufzuhören!?

das dumme an ihrer ganzen geschichte is doch vor allem das sie eigentlich erst mit ihren drogenexessen bekannt geworden is und erst dann ihr album so richtig durchgestartet ist!
es heißt ja auch nicht ohne grund das jede schlagzeile eine gute schlagzeile ist, also wer weiß wofür ihre letzte schlagzeile gut ist.

mitleid hab ich aber auf jeden fall nicht, weder für sie noch für die angehörigen.

ach und noch kurz zum thema volljährigkeit und entzug: wenn ihr lebenswandel keinen anlass zur entmündigung und zwangseinweisung war, dann möcht ich mal wissen wie ein triftiger grund ausschaut!


  • Nickpage von Adrett anzeigen Adrett


    Radler


    3 Beiträge
    Kennzeichen: B

  • Nickpage von Adrett anzeigen Adrett


    Radler


    3 Beiträge
    Kennzeichen: B
  • | 11.08.2011 17:32

Also bei allem was recht ist, aber singen konnte sie!
Und die Plattenverkäufe werden jetzt auch in die Höhe schnellen.

Deinen Freunden empfehlen