Tuning Auto - Audi Quattro 10V
Name: JD500113.JPG Größe: 2592x1944 Dateigröße: 1787712 Bytes
Empfehlung:
Angelegt am: 04.07.2009 14:10
Letzte Änderung am: 05.07.2009 09:01
Angeschaut: 8577 mal
Kommentare: 12 Kommentare zum Audi Quattro 10V
mehr Audi Quattro 10V: mehr Audi Quattro || Audi Quattro Bücher kaufen
Abstimmung: 3.22314
(entspricht in Sternen: 2.77686 von 0 bis 5 ) bei 242 Stimmen
Car Fight: 44 Punkte (Level 1)
Eigentümer: Nickpage von Hardcore0815 anzeigen Hardcore0815
Autodaten
Deine Autofarbe Alpinweiß
Baujahr 1986
Leistung in PS 200
Tuning
Felgenmarke Speedline
Felgengröße hinten 17
Felgengröße vorne 17
Reifenmarke Kumho
Reifenbreite vorne 225
Reifenbreite hinten 225
Auspuffmarke Audi Original, Modifiziert
Fahrwerkshersteller Bilstein
Tieferlegung vorne 0
Tieferlegung hinten 0
Marke der Sitze Leder schwarz
Car-Hifi
Autoradio Marke Audi
Anzahl Endstufen 0
Anzahl Lautsprecher 4
Anzahl Subwoofer 0
Tuning Arbeiten
Werkstatt Alles selbst gemacht
Motorentuner Alles selbst gemacht
Car-Hifi Einbauer alles Serie
Blecharbeiten Vater & Sohn
Lackiererei ICH

Auto Tuning Blog Audi Quattro 10V

Die Geschicht von Uri und mir!

Auf dera Seitn, mechat i eich mei Auto amoi zaong..

Vorgeschichte:

A moi vorn weg, seit i mi für Auto´s interessier, wollt ich so oans...

I hob imm so neben bei gsuach, ob se net oans find.. aba meist warns entweder nur noch Fertige oder Unbezahlbare exemplare die aufzutreiben waren...

Die Anzeige:

Doch eines schönen Tages.. oder war es abends.. naja, egal.. fand ich in Mobile.de eine Anzeige, die meine Neugierde weckte... Hab se bestimmt 20 mal durchgelesen... hmm.. soooo muss er sein hab ich mir gedacht und zu dem preis.. -.- da ist was faul.. naja... erst mal die Bilder runtergeladen und meinem Dad gezeigt... XD Ich glaub ihm hat er auch auf anhieb gefallen... nur die ausstattung war noch kein Leder.. aber da hatte ich schon was fast passendes daheim...

Gewaltandrohung:

Nun gut... ich in meiner Unentschlossenheit (ich hab schon alle meine Arbeitskollegen verrückt gemacht XD ) konnte mich dann doch endlich durchringen bei dem Herrn anzurufen, der den wagen verkauft... eigentlich wurde ich durchgerungen, nachdem ein kollege von mir sagte : Entweder du raufst ietza den o, du hoits dei mei von dem karrn oder i daschlog di...

Naja.. ich wollt weder erschlagen werden noch konnte ich die klappe halten... und so rief ich an.

Der Erstkontakt:

Ich glaub ich hab dem Verkäufer 20 minuten lang zugelabert und ausgequetscht über die vorgeschichte des wagen...

Aha.. er kommt aus der Schweiz also.. ein Reimport XD

Schon den 2ten Zylinderkopf drauf.. naja.. kann nur gut sein wenn der Kopf, Krümmer, Turbo usw erneuert bzw überholt wurden...

Die Vorbereitungen:

Ok... nach langen hin und her.. diesmal nur mit mir allein sagte ich eines tages zu meinem Dad.. am Samstag fahr ma nach Überlingen.. nimm da nix vor..

Überlingen - Bodensee... naja auch der nächste weg... aber wat muss dat muss... XD also... die Mam zur Bank geschick --- geld holen (Mein Geld ). Und der Samstag konnte kommen...

Die Fahrt:

Und der Samstag kam... die Fahrt nach überlingen ging eigentlich ganz problemlos.. ohne Navi aber mit einem absolut Langstreckentauglichen Audi 100 und nach einigen kleineren Orientierungsschwierigkeiten fanden wir dann auch dahin wo das Objekt meiner begierde ( damals kannte ich Coli noch nicht ) stand...

Das erste mal:

Erst mal begrüsst.. ein bisschen geredet und dann.... der Moment den ich niemals vergessen werde... Das öffnen des Garagentores...

OMFG.... ich hätte mir fast vor glück in die Hose gepinkelt als ich ihn das erste mal sah... Ein deratig geiles stück blech XD ... und dann der moment als ihn der "Noch besitzer" aus der Garage fur.. nur Standgas naja.. ein bisschen gas aber... Rrrrrrrrrrr... wie musik in meinen Ohren...

Beherrsch dich:

Ok... ich natürlich nix anmerken lassen, sonst hätten meine Preisverhandlungen ( ich hätt ihm auch sofort das geld in die Hand gedrückt aber Handel gehört numal zum Autokauf ) ihre Glaubwürdigkeit verloren...

Der blick unter die Wäsche:

Zuerst mal alle kritischen Punkte begutachtet.. ich mein so ein 20 Jahre altes Auto hat schon ein paar stellen, die man sich genauer ansehen muss... aber... nix wirklich schlimmes... Kleinigkeiten..

Einzig der Fette Öhlkühler machte micht etwas Stuzig.. der iss doch nich orichinal hab ich gefragt... Nee, weil die ja eh ein bisschen Thermische Problem hatten, hat er nen grösseren Öhkühler einbauen lassen... (merken) .. Ok dachte ich.. sehr vernünftig.. und vorallem ungeduldig wegen weil gleich probefahrt und so XD

Die Probefahrt:

Keine Mängel...

Und mir war klar... JAAAAAAAAAAAAA Ich Will... XD

Naja.. nachdem mein beifahrer mein "Achtung! Hoit di amoi wo ei" wohl nicht so richtig verstanden hat, biss er sich beim testen der Bremse und des ABS wohl auf die zunge... XD egal... alles geht !!

Nach fast 30 minuten fahren und ca 30 liter Benzin... war die Probefahrt dann zu ende... Achja... mir hat einer bei der probefahrt die Vorfahrt genommen... aber da sind wir gut ausgewichen... und mein beifahrer hatte nen spontanen Blutsturz XD

Der Kauf:

Nun, wieder heil und in einem Stück angekommen, noch ein letzter Prüfender blick... ein bisschen rumnörgeln, ein bisschen Handeln und der kauf war perfekt!! Der besitzer hat noch sein radio ausgebaut ( war so ein Alpine irgendwas.. hatte leider kein Originales mehr ) und ich mit Schlüssel und Kaufvertrag und Papieren und und und.. zu meinem Dad, der die meiste zeit brav im Auto gewartet hat und ihm gesagt.. Ok.. meiner.. fahren wir..

Die Heimfahrt:

Naja... was soll ich da sagen... ging eigentlich ganz gut.. ein bisschen verfahren aber sonst war alles ganz easy

Achja.. es hat geregnet und es war kalt.. Aber ich war glücklich und brauchte auch kein Radio... Fenster runter und Musik geniessen XD

Zuhause:

Daheim angekommen, erst mal das Auto mitten in den Hofgestell und nochmal angeschaut XD Jaaa... Meins,Meins,Meins

Natürlich da Mam auch das Auto gezeigt, mein Onkel und Tante haben ihn auch gleich begutachten.. ach ein traum von einem Wagen...

Und die 300 Km lief er ohne Probleme

Aber da es schon abend wurde, das Gute Stück nur noch in die Garage gestellt und Gute Nacht gesagt... Morgen war ja auch noch ein Tag und genau richtig für nen Sonntagsausflug

Der Nächste Morgen:

So... am nächsten morgen stand ich halt dann auf war noch ziemlich früh für nen Sonntag ( so ca. 11:30 ) aber ich wollte ja das gute Stück Eisen ein paar Kilometer auf bekannter strecke bewegen... wegen "oafach a moi a bissl sinnlos in da gegend rumfohn"

Also.. raus, gedusch und den ganzen mist, den man mindestens am Sonntag machen sollte und raus in die garage...

Get Ready for Take Off:

Erst mal 5 minuten alles anguggen, Kühlwasser, Öl, Luft... usw.. hatte ja ne längere fahrt vor Ausserdem brauchte ich die zeit um mich an den Anblick zu gewöhnen... Ach.. sooo Geil... ich wollt ja schon imma so a auto.. und nu...MEINS!!

Ok.. Nachdem alles passte, rein und los... Erst mal zum Tanken...

Ihr glaubt ja nicht wieviel € Super-Plus in so nen 90l Tank verschwinden können XD...

Fear me:

So, das also auch erledigt... nun mal raus auf den "Handling´s kurs" ne Landstrasse/ Geteerter (nicht gefedert) Feldweg, auf dem nie was los ist, man weit sieht und schöne kurven drin sind...

Nachdem ich den weg 2 mal abgefahren hab, um zu guggen wo dreck liegt, neue schlaglöcher oder so sind bin ich ca 30 Mal die strecke gefahren...

Zu meiner Schande muss ich gestehen, das die Maximale Kurvengeschwindigkeit nicht vom Fahrzeug sondern vom Mut des Fahrers begrenzt wurde... OMFG... Dat ding liecht ja wie uff schienen... Ok... den test bestanden...

Pause...

Erst mal heim und was essen... und nachdem sich mein puls wieder unter die 200er Marke begeben hatte, konnte ich auch wieder einigermassen normal Fahren XD

Also.. Heim, essen, Klo... sonst unglück und dann wieder raus auf die strasse...

Schluck du luder...

Hmm... 150 km und 37l... Scheisse mein Auto Säuft mehr als ich..

Naja... auf der strecke.. kein wunder

Auf Langstrecken braucht er bestimmt viel weniger... Also.. raus auf die Autobahn und mal guggen was die Kiste so hergiebt..

Zeig was du kannst...

Erst mal Langsam an die geschwindigkeit gewöhen, das Auto mein ich, der iss ja Jahrelang nur kurzstecken und ein bisschen Landstrasse gefahren... Also.. 100, 120, 140. und immer schön auf die Öl-Temp achten.. 160, 170, 180, 200, 210... bei 230 musste ich Aufhören, weil das Öl doch bedenklich Warm wurde... -.- hmmm.. da iss doch was faul..

Wos is na ietza

Also runter von da Autobahn und richtung Heimat, san ja blos 2 minuten wenn die einzige Ampel die es bei uns gibt, nicht gerade Rot ist ( und das ist sie eigentlich immer wenn ich vorbei muss -.- )

Aber kaum herunten und im dorf drin... Wassertemperatur in den Rotenbereich... Mein Bordcomputer fängt an zu schreien "Kühlmittel zu Heiss" und schon stieg der Dampf vorne aus der Motorhaube auf... So eine Scheisse... wos is na ietza hi.. also Motor aus, rechts hingerollt... zum glück sind da grad Parkbuchten. Und bis ich steh, schreit mein BC schon "Kühlmittelstand Prüfen"... Klar.. iss ja nix mehr drin alles in Dampf aufgegangen -.-

Oruafa:

Na gut.. hilft ja nix.. erst mal die Kiste stehen lassen. Damit er sich ein bisschen abkühl.. Dahoam ogruafa und am Dad bescheid sagen... und Wasser organisieren, zum glück bin ich direkt vor der hofeinfahrt von meinem Onkel stehengeblieben und Meine Tante hat mir dann auch gerne ein paar Liter Wasser gegeben...

Also.. Auffüllen und langsam Heimfahren

Wia ko des sei..

Daheim erst mal das Auto abgestellt und reingegangen... ietza reiss i ma erst a moi a hoibe auf.. Nach dem ich das Weissbier seiner letzten ruhestätte zugeführt hatte, ging ich wieder raus in die Garage. Ma uggn wat da los is.. Naja.. Überkocht issa hoit.. Also, nochmal geschaut ob genug wasser drin ist und anlassen...

Nach ca. 10 sek bildeten sich blasen im Ausgleichsbehälter... OMFG.. nu iss da Zylinderkopf hi -.-

Aber Wia ko des sein... bin ja garnimmer schnell gefahren und hatte ja auch runtergekühlt und und und...

Ab die möhre

Ok... das Hilft alles nix... der kopf muss runna und schaun ob die kopfdichtung oder der kopf was abbekommen haben.. ( Hab den test noch ein paar mal wiederholt und immer wieder blasen aus dem Ausgleichsbehälter )

Also dann... erst mal Platz gemacht und ne werkbank aufgestellt, damit ich nich immer in die Wertkstatt rennen muss für die sachen zum ablegen oder Werkzeug holen. Zusammen mit meinem Dad hab ich dann den Zylinderkopf runter gemacht... Das iss mehr Arbeit als es sich anhört -.- Nicht den Kopf Runteschrauben.. sondern die Anbauteile weg nehmen..

Guggst du

Naja... das erspar ich mir hier zu beschreiben wie man einen Zylinderkopf abnimmt.. Jedenfalls, als der runter war... Guggst du.. Schaut ja gut aus..

Nicht verzogen, keine risse ( auch net im Krümmer) und die kopfdichtung auch noch gut.. -.- shit.. was fehlt denn dem ding.. Naja.. nu wo der kopf schon mal runter ist und der Motorraum so schön leer... mach ma den doch gleich sauber.. SCHEISS ARBEIT... aber naja... nu muss man Handschuhe anziehen, damit man den Motorraum nicht dreckig macht wenn man reinfasst XD

Das Problem

Natürlich hab ich mich nicht auf den Motorraum beschränkt gleich alles gereinigt, auch anbauteile usw...

Aber ich wusst immer noch net warum der so Heiss geworden ist.. also Fehlersuche...

Kühlerlüfter --> Geht

Thermostat --> Macht auf

Wasserpume --> Schaut gut aus

Zu Mager gelaufen?? --> Nee.. sonst ois hi..

Also, was kann da noch sein... Irgend ein schlauch verstopft? Hmm.. gugg ma halt mal alle durch.. also Schlauch vom Ausgleichsbehälter abgezogen um das wasser ganz abzulassen... O.o WTF da kommt ja nix raus... Ok.. Behälter raus Schlauch weg und O.O da iss ja ein stopsel drin.

Der Stöpsel

Sowas .. da ist unten ab zulauf zum kühler ein Gelber verschlussstöpsel drin, wie er von Werk aus auf öffnungen ist, damit nix reinfällt. Was soll denn das.. Toll.. Ausgleichsbehälter voll aber im rest vom Motor kaum Wasser... Da muss der ja Heiss werden -.- Also.. stöpsel entfernt und auch noch gleich alle anderen Schläuche angeguggt.. Die waren frei aaaaaber... An der innenseite hatte sich eine Schicht aus abgelagertem Kühlmittel, Rost und Kalk gebidet... Dat muss raus.. Also alle schläuche mit Bürsten, und lappen gereinigt.. Ein grosser teil konnte schon durch Klopfen und biegen der schläuche rausgeschlagen werden.

Das Kühlsystem

Hmmm aber wenn das zeuch in den schläuche ist, dann hat sich das bestimmt auch in den Kühlern abgesetzt... Also Kühler raus ( Der Hat 2 Stück. Einen Grossen Hauptkühler und nen Kleinen, der vorne noch zusätzlich im Fahrtwind Hängt ) Der Hauptkühler, oben Wasser rein und unten... Tröpfel, Tröpfel, Tröpfel... Mist der ist zu... Was soll ich lang erzählen.. Weder mit speziellen Mitteln zum Reinigen von Kühlern noch mit Entkalter oder Rohrfrei waren die Ablagerungen zu entfernen.. Mist.. Neuer Kühler... Teuer -.-

Der Kleine Kühler war vom Wasserdurchsatz noch i.O. aber wenn schon, dann gleich alle 2 Wechseln...

Das war auch der Grund warum während der Fahrt das Wasser nicht übergekocht ist.. Der kleine Kühler reichte scheinbar bei schneller Fahrt aus, das Wasser zu Kühlen.. Aber ohne Fahrtwind --> HOT

Kühlersuche

Also, den Kleinen Kühler bekam ich beim Autoteilehändler meines Vertrauens, war auch noch 2 Tagen da. Aber den Grossen Kühler.. Neee.. nach 2 Wochen!! Haben wir dann bei Audi einen neuen geholt.. Teuer -.- Aber was macht nicht alles damit das gute Stück wieder geht..

Ich der Zeit, als ich auf den Kühler gewartet hab, konnten gleich noch die Kleinigkeiten erledigt werden.. Ein bisschen Rost an den Hinteren Schwellern, ein bisschen was am Scheibenrahmen der Frontscheibe und etwas an den Aufnahmepunkten der Heckklappe.

Alles in allem in 5 Tagen erledigt.

Und die Lederausstattung hab ich auch noch gleich eingebaut

Der Zusammenbau

Juhuu mein Kühler ist da also.. noch schnell ne Kopfdichtung und neue Schrauben mitgenommen bei Audi, damit ich den Kopf auch wieder draufmachen kann... Vonwegen -.- die Schrauben ja, alles da aber Kopfdichtung --> Gibbet nimma -.-

Hab die dann beim Autoteilehändler meines Vertrauens geholt.. und auch gleich Motor-Öl und neue Filter.. Jaaa... auch da Hadder 2

Auch die Beschreibung des Zusammenbaus spare ich mir.. Nur die Sondereinbauten die er noch von mir bekommen hat zähl ich auf. Alles Für die Kühlung:

Zusatzwasserpumpe

3x 120mm Lüfter an dem Zusatzwasserkühler

Thermostat mit 79° Öffnungstemperatur

Thermoschalter mit 90° Schalttemperatur

Kühlernachlaufschalter ( der iss hinten am Zylinderkopf und misst Motorraumtemperatur ) mit 75° anstelle von 85°

Anzeigen für Öl-Temp/Öl-Druck und Wassertemp Analog

Kundendienst:

Soo, ich hab natürlich auch gleich Kundendienst mitgemacht, Öl-Gewechselt neue Filter, Wasserpumpe, Laufrolle und Zahnriemen ersetzt.

Aba nu mussa gehn

Sooo... Alles zusammengbaut...

Anlassen... und... Er geht wieder XD

Juhu.. Ohne Problem angesprungen *freuwieblöd*

Warmlaufenlassen.... und im Stand bei ca 3500 U/min mal ne 1/4 stunde drehen lassen... zum guggen ob er wieder heiss wird... nix.. Optimal... nur ich muss bei gelegenheit das andere Thermostat wieder einbaun.. der wird zu kalt XDD

Probefahrt:

Also... Raus auf die Strasse und gib ihm... 236km/h und keine Thermischen Probleme mehr... alles Bestens... *FREUUUU*

Trink ma a hoibe:

Dann wieder runter von da Autobahn und heimwärts... und diesmal ohne Überkochen... Alles geht Schöööön..

Nach diesem "Abenteuer" das sich über ca 3 Wochen erstreckte, hob i ma erst amoi dahoam a hoibe aufgrissen...Naja.. an mehra worn aba wos sois )

The End:

So, das wars fürs erste.. sollte ich noch weitere Spannende sachen erleben werd ich natürlich weiter schreiben

Bis dann


to be continued...