Tuning Auto - Ford Fiesta 1.4 S
Name: Brumm.gif Größe: 1436x620 Dateigröße: 406581 Bytes
Empfehlung:
Angelegt am: 16.10.2010 16:03
Letzte Änderung am: 16.10.2010 16:44
Angeschaut: 1588 mal
Kommentare: 6 Kommentare zum Ford Fiesta 1.4 S
mehr Ford Fiesta 1.4 S: mehr Ford Fiesta || Ford Fiesta Bücher kaufen
Abstimmung: 5
(entspricht in Sternen: 1 von 0 bis 5 ) bei 2 Stimmen
Car Fight: 3 Punkte (Level 1)
Eigentümer: Nickpage von fiesta-89 anzeigen fiesta-89
Autodaten
Deine Autofarbe black is beautiful
Baujahr 1989
Leistung in PS 73
Dank an lauter gute Freunde
Tuning
Felgenmarke Ford RS
Felgengröße hinten 14
Felgengröße vorne 14
Reifenmarke ...
Reifenbreite vorne 185
Reifenbreite hinten 185
Auspuffmarke Ford
Fahrwerkshersteller Ford
Tieferlegung vorne 0
Tieferlegung hinten 0
Marke der Sitze ford original
Car-Hifi
Autoradio Marke AEG
Anzahl Endstufen 0
Anzahl Lautsprecher 4
Anzahl Subwoofer 0
Tuning Arbeiten
Werkstatt Do it yourself

Auto Tuning Blog Ford Fiesta 1.4 S

Wie viele originale 1.4S gibt es noch?

Wie Ihr auf den Bildern sehen könnt, bin ich glücklicher Besitzer eines Ford (MERKUR!) Fiesta 1.4S Bj. 1989.

Wie ich zu dem Auto gekommen bin?- Naja das war 1996 einfach Liebe auf den ersten Blick.

Beim Händler als junger gebrauchter gesehen, und genau gewusst, dass ist MEIN Auto.

Nachdem dann noch quälend lange 6 Wochen Schulsommerferiuen überstanden werden msussten, da Vatern meinte,vor dem Urlaub würde kein neues Auto mehr gekauft :boese: ging der letzte Gang vor dem Urlaub noch mal zum Händler.

Tja- und was soll ich da sagen- das Auto meiner Begierde war weg!- Das waren die schlimmsten 6 Wochen Urlaub meines lebens! Nach dem Urlaub ging´s dann wieder zum Händler des Vertrauens, dass Auto aussuchen. -
Und oh Wunder das gute Schätzchen war doch wieder da. Ich glaub´ich brauche kaum zu erwähnen, dass die anderen Alternativen, die der Händler und Vater aufzuwarten hatten, keines Blickes gewürdigt wurden!
Darauf folgten dann einige schöne gemeinsame Jahre bis 1999 die Werkstatt einen gerissenen Motorblock diagnostizierte. Austauschmotor sollte damals rund 8 große Scheine kosten. Als armer Studi war das für ein 10 Jahre altes Auto leider nicht mehr drinn. Schweren Herzens trennten sich darauf unsere Wege und es wurde ein neuerer Fiesta (JAS) gekauft. ´ne absolute Mistkarre. Hat gesoffen, wie ein Loch und war ständig in der Werkstatt, bis bei nur 30.000 km die Nockenwelle hin war. - Aber das ist ne andere Geschichte.
Nachdem der kleine Schwarze verkauft wurde, -ich hab´damals auswärts studiert- ging meine ertse Fahrt bei jedem "Heimaturlaub" zum Händler "Mein" Auto besuchen.

Tja und nach gut einem Jahr gab sich dann - zum Glück die Möglichkeit, das Auto günstig zurückzukaufen.

Gesagt getan. Als armer Studi fehlte nur leider das Geld für eine Wiederbelebung. Also wurde das gute Stück zunächst bei einer netten Tante im Garten untergestellt, wo es zwar regelmäßig besucht wurde aber sonst wenig geschah.

Erst zu unserer Hochzeit sollte das Schätzchen (vorüberghehend) wieder auf die Straße kommen. Mit Hilfe eines wirklich guten Freundes machten wir uns an die Reparatur. - Wer kam eigentlich auf die gute Idee im Winter heiuraten zu wollen- und mit der Reparatur erst kurz vor dem Termin zu beginnen?- Bei teilweise weit unter 10 Grad unter Null haben wir unter einer Zeltplane den gesamten Motort zerlegt.

Und festgestellt- war nix mit gerissenem Motorblock!- Nur ein Kolben war beschädigt. Hat gebraucht gut 20,-€ gekostet... Naja. Leider waren wir beim Zusammenbau etwas zu dussellig und haben den Kolben, der eine angeschrägte Oberfläche hat, um 180 Grad gedreht verbaut...- Zum Glück waren wir wenigstens so schlau, den Motor zunächst nur von Hand zu drehen.
Und dann: Kolben grüßt Ventile.- Tja das zwei Tage vor der Hochzeit. Dass wars dann leider.

Auch wenn meine Hilfe ein wirklich guter Freund war, bei den Temperaturen den gesamten Motor nochmals zu zerlegen, dazu konnte ich ihn einfach nicht überreden. Alo mussta das Gute Stück noch einige Monate warten, bis, nach Abschluss des Studiums wenigstens ein paar Groschen übrig waren, um das Auto fertig zu kriegen und endlich auch zuzulassen.

Seither fahre ich das gute Stück als Zweitwagen mit Saisonkennzeichen auf den Sommer!

Ja Ihr habt rictig gelesen. ich fahre nene alten Fiesta, noch dazu in schwarz (ohne Klima!) als Sommerfahrzeug!- Und ich verrate Euch noch etwas, ach wenn das Hauptauto größer und komfortabler sein mag. Im Sommer hat das Auto funkstille. Es sei denn man muss in eine dieser leidigen Umweltzonen, da darf der Alte mangels Katt leider nicht rein (grummel)- Noch nicht!

Seither steht eins fest, der kleine schwarze Fiesta ist mein Auto!- und verkaufen werde ich den ganz bestimmt nicht noch einmal !

(sind auch schon echt selten geworden, die originalen S Fiesta (zu erkennen an den serienmäßigen Zusatzscheinwerfern vorne und den weißen Zierleisten sowie dem serienmäßigen Dachspoiler)

Und da sind wir auch schon bei der Frage, weiß jemand von euch, wie viele dieser Fiesta S es mal gab, oder wie viele von denen noch überlebt haben?
Wäre schön hier ein paar gleichgesinnte zu finden!

Achg ja noch eines zum Abschluss, Wenn Ihr meinem kleinen mal begegnet: Schön vorsichtig, denn wer dem was tut,..- Dem Gnade Gott, von mir jedenfalls hätte der keine Gnade zu erwarten! ...

Ach ja, noch was an die Tuning Freunde. nicht dass ich was gegen gutes Tuning habe- Auch bei den Arbeiten an meinem Auto kamen solche Vorschläge nach Optischem Tuning, oder leistungsstärkeren Motoren immer wieder auf. Aber wer ein so seltenes Schätzchen hat, der sollte es auch Original erhalten. Sonst wär´s irgendwie auch nicht merh "MEIN" Auto.
Ausserdem braucht der sich mit seinen 73 PS bei gerade mal etwas über 800 Kg nicht wirklich zu verstecken. zugegeben 200 auf der Autobahn sind nicht drinn- aber mit den ersten, schmaleren Reifen hat er seine 180 geschafft. Und jetzt mit etwas breiteren Reifen, klebt er in Kurven fast auf der Strasse, aber die Beschleunigung ist mehr als ausreichend (zum Mitschwimmen und gelegntlichen Überhohlen reicht´s allemal) und er macht immer noch knappe 170. Für die Landstrasse reicht das locker! Und man darf nicht vergessen, der kleine ist inzwischen im automobilen Rentenalter!

Schöe Grüße an alle anderen Verrückten...