Tuning Auto - Renault R19 1.8 16V Cabrio Phase 1
Name: 499.jpg Größe: 1024x768 Dateigröße: 332252 Bytes
Empfehlung:
Angelegt am: 25.02.2009 15:00
Letzte Änderung am: 25.02.2009 15:27
Angeschaut: 8074 mal
Kommentare: 7 Kommentare zum Renault R19 1.8 16V Cabrio Phase 1
mehr Renault R19 1.8 16V Cabrio Phase 1: mehr Renault R19 || Renault R19 Bücher kaufen
Abstimmung: 3.833333
(entspricht in Sternen: 2.166667 von 0 bis 5 ) bei 6 Stimmen
Car Fight: 19 Punkte (Level 1)
Eigentümer: Nickpage von MeganeSport anzeigen MeganeSport
Autodaten
Deine Autofarbe Asphalt-Grau Metallic
Baujahr 1992
Leistung in PS 135
Tuning
Felgenmarke Elia
Felgengröße hinten 17
Felgengröße vorne 17
Reifenmarke Nexen
Reifenbreite vorne 205
Reifenbreite hinten 205
Auspuffmarke Serie
Fahrwerkshersteller KW
Tieferlegung vorne 50
Tieferlegung hinten 10
Marke der Sitze Leder
Car-Hifi
Autoradio Marke Panasonic
Anzahl Endstufen 1
Anzahl Lautsprecher 6
Anzahl Subwoofer 1
Subwoofermarke SinusLive

Auto Tuning Blog Renault R19 1.8 16V Cabrio Phase 1

Asphalt-Graues Baguette Teil 1

Moin!

Es handelt sich bei diesem Fahrzeug um ein Renault 19 Cabrio mit der gutgehenden 1.8l 16V Maschine. Erstzulassung des Wagens ist 1992. Auf dem Tacho stehen mittlerweile fast 230.000 km und ich hoffe, dass der Motor auch noch die 300 tkm schafft ;) Ausstattungsmäßig verfügt der Wagen über 4* elektrische Fensterheber, Servo sowie beheizbare Ledersitze. Die seltene Farbe nennt sich Asphalt-Grau Metallic :)

So sah er dann am Anfang aus:

Name: old1.jpg Größe: 800x1000 Dateigröße: 334144 Bytes

Anfangs wurde an dem Wagen noch nicht sonderlich viel gemacht. Er erhielt zunächst eine Sportauspuffblende, eine KW Tieferlegung (erstmals nur vorne, sieht so schön keilig aus ;)), 15" Borbet T mit 195/50 Reifen, ein Sportlenkrad der Marke Raid und ein schönes AVX 1 Radio ;) Zusätzlich entschlossen wir uns für den Anbau eines originalen R19 16V Heckspoilers!

So hier nun ein paar Bilder vom Stand September 2006:


Name: 1279.jpg Größe: 800x600 Dateigröße: 193309 Bytes

[URL=http://img138.imageshack.us/my.php?image=pic0183kleinps7.jpg][img width=150 height=128]http://img138.imageshack.us/img138/4971/pic0183kleinps7.th.jpg[/img][/URL]

[URL=http://img138.imageshack.us/my.php?image=pic0184kleinpv9.jpg][img width=150 height=128]http://img138.imageshack.us/img138/2811/pic0184kleinpv9.th.jpg[/img][/URL]

[URL=http://img138.imageshack.us/my.php?image=pic0185kleinve9.jpg][img width=150 height=128]http://img138.imageshack.us/img138/8130/pic0185kleinve9.th.jpg[/img][/URL]

Nach und nach vielen uns doch immer wieder Dinge auf, die uns an dem Fahrzeug nicht passten... So zum Beispiel das AVX1 Radio, welches als erstes weichen musste... Nach langem hin und her entschlossen wir uns ebenfalls, die gerade bei Ebay zur Versteigerung stehenden Alufelgen von Elia in der Größe 8*17" zu ersteigern, ohne zu wissen, was uns beim Tüv erwarten würde +g+

Gott sei dank war die Arbeit relativ gering und mit ein wenig Kanten umlegen im vorderen Radhaus sowie dem Zurechtschneiden der Plastikinnenkotflügel konnten die Felgen montiert werden. Leider wollte der TÜV zusätzlich noch 5 mm Distanzscheiben rundum haben, damit die Felgen weit genug vom Dämpfer entfernt sind... So muss ich vorne nochmals etwas mit dem Dremel bei, um ausreichende Reifenfreigängigkeit zu erzielen. Montiert sind nun 8*17" Elia Felgen mit 205/40er Bereifung.

Das Ergebnis konnte sich jedoch sehen lassen :) Die Bilder zeigen den Stand Ende 2007:

Name: 593.jpg Größe: 800x600 Dateigröße: 151775 Bytes

Name: 499.jpg Größe: 1024x768 Dateigröße: 332252 Bytes

Name: 2160.jpg Größe: 1024x768 Dateigröße: 237711 Bytes

Zwischenzeitlich gab es jedoch hier und da auch einige Kleinigkeiten und Wehwehchen, die uns das Cab bescherrte. Alles in allem war dieses allerdings für die bisherige Laufleistung und die dazukommende jährliche Fahrleistung relativ wenig:

Reparaturen:
- Bremsscheiben vorne/hinten erneuert
- Achsmanschette gerissen
- Marderschaden (Zündkabel und ein Kühlwasserschlauch)
- Motorlager (Beifahrerseitig)
- Radlager vorne
- und das wohl ekligste: Die Benzinpumpe...

Die Benzinpumpe hab ich gleich gegen ein brandneues Modell getauscht, da der Aufwand zur Demontage des Tanks doch recht enorm war... Alle Schrauben festgegammelt und zudem 40 Liter Sprit im Tank... Muss allerdings dazu sagen, dass die alte Spritpumpe schon seit dem Kauf am Pfeifen war (fast 2 Jahre lang) und sich irgendwann einfach verabschiedet hat (Glücklicherweise vor der Haustür +g+).

Nun wurde es leider wieder Zeit und der 19er musste ein weiteres Mal zum TÜV. Da wir uns schon vorher einig darüber waren, dass die "ordentliche" Reparatur des 16V doch einige Euros verschlingen wird, schauten wir uns schon im Vorfeld nach gut erhaltenen anderen R19 16V Phase 1 Cabs um... Das Ergebnis war mehr als ernüchternd... Entweder total verbastelt, kein besserer Zustand oder aber einfach nur in Entfernungen von über 700 km (wohne direkt in Ostfriesland, hier ist "nichts" *g*). Somit war es beschlossene Sache: Unser treues Cab musste wieder hergerichtet werden...

Als erstes sollte hierfür der Rost entfernt werden, der sich schon seit langem unter der Rückleuchte angesammelt hat und immer nur "notdürftig" zurückgehalten wurde...
Hierbei wurde uns dann auch klar, dass der Vorbesitzer wohl auf der Fahrerseite einen kleinen Bums hatte, denn das Blech wurde an der Seitenwand herausgezogen und großflächig neu verspachtelt... Damit war die Arbeit noch größer...


Name: 3142.jpg Größe: 640x480 Dateigröße: 100798 Bytes

Name: 4100.jpg Größe: 360x480 Dateigröße: 85601 Bytes

Name: 594.jpg Größe: 640x480 Dateigröße: 139798 Bytes

Stand Januar 2009:
Das Cab ist wieder vollständig fahrbereit... Es hat im Zuge der anstehenden Hauptuntersuchung einige Neuteile bekommen:

- Dämpfer Vorderachse
- Spurstangenköpfe
- Traggelenke
- Wälzlager
- Federbeinstützlager geschweißt
- Neuer Kat (danke Nemesis)
- Neuer Mittelschalldämpfer (äußerst schlechte Passgenauigkeit!)
- Neuer Endschalldämpfer
- Vollintegrierter Walker Minikat fest verschweißt
- Lenkmanschetten
- Motorlager Getriebeseitig
- Neue Reifen in 205/40/17er Dimension
- Unterboden mit neuem Unterbodenschutz aufgepeppelt
- Innenraum auf Vordermann gebracht (Lederreparatur, Verdeckpflege, etc...)
- Sitzheizung repariert und getrennt (Fahrer/Beifahrerseitig) steuerbar gemacht
- Drosselklappenpoti repariert (Neuverdrahtung, die alten Drähte lösten sich auf :))
- Kofferraum"ausbau" verkleinert (Bilder folgen)

Nun konnte es gemütlich auf den TÜV zugehen :) Wenn dieses alles geschafft ist, dann gehts auf das nächste große Projekt... Bedingt durch die großzügigen Schweißarbeiten konnte ich die Seitenwand nur "notdürftig" nachlackieren. Dieses soll jedoch in absehbarer Zeit von einem professionellem Lackierer ausgebessert werden und das gesamte Fahrzeug in einem neuen Lackkleid glänzen.

Nur mit der Farbauswahl sind wir uns noch nicht ganz einig :)

Fragen und Kritik erwünscht...