Tuning Auto - Audi RS3 8P
Name: RS3b.JPG Größe: 2152x1617 Dateigröße: 1155510 Bytes
Empfehlung:
Angelegt am: 21.08.2012 18:16
Letzte Änderung am: 29.10.2013 16:49
Angeschaut: 10312 mal
Kommentare: 28 Kommentare zum Audi RS3 8P
mehr Audi RS3 8P: mehr Audi RS3 || Audi RS3 Bücher kaufen
Abstimmung: 2.551402
(entspricht in Sternen: 3.448598 von 0 bis 5 ) bei 107 Stimmen
Car Fight: 6 Punkte (Level 1)
Eigentümer: Nickpage von Beast from the east anzeigen Beast from the east
Autodaten
Deine Autofarbe Sepang Blau
Baujahr 2012
Leistung in PS 471
Dank an Pogea Racing
Tuning
Felgenmarke OZ Superleggera
Felgengröße hinten 19
Felgengröße vorne 19
Reifenmarke Continental SportContact 5 P
Reifenbreite vorne 235
Reifenbreite hinten 225
Auspuffmarke F-Town ab Turbolader
Fahrwerkshersteller Bilstein
Tieferlegung vorne 25
Tieferlegung hinten 10
Car-Hifi
Name: IMG_45122.JPG Größe: 2592x1936 Dateigröße: 1612652 Bytes
Autoradio Marke Audi MMI plus mit Bose Sound System
Anzahl Endstufen 1
Anzahl Lautsprecher 9
Anzahl Subwoofer 1
Tuning Arbeiten
Werkstatt Pogea Racing
Motorentuner Pogea Racing
Blecharbeiten CarCareOne
Lackiererei CarCareOne

Auto Tuning Blog Audi RS3 8P

450/700 Projekt

Die finale Abstimmung am RS3 ist fertiggestellt. Hier nochmal alle Änderungen, die am Fahrzeug gemacht wurden:
-Okada Project Plasma Zündspulen.
-BMC Tauschfilter.
-LLK-Kit von Pogea Racing.
-Abgasanlage ab Turbolader von F-Town.
-Software Update von Pogea Racing.
Zuerst wurde die Leistung am Wagen gemessen. Es kamen "nur" 405PS raus. Andere Kundenfahrzeuge hatten bei diesen SW Update eigentlich mehr Leistung als Meiner.
Die neue SW für meinen Fahrzeug zu machen, stellte sich als schwieriger heraus als gedacht. Am Nachmittag begannen wir dann wieder mit testen und messen u.s.w.
Ende des Lieds, nach einem anstrengenden, aber lohnenden Tages standen ganze 447PS und 697Nm auf dem Papier. Das Ganze wurde auf einem Dynojet nach EWG gemessen. Die Ansaugtemperatur stieg dank des Pogea Racing LLK auf nur maximal 45°C. Mit dem SerienLLK war eine 2te Messung nicht möglich, da die Ansauftemperatur zu hoch anstieg und das Steuergerät die Leistung weg nahm. Sogar nach mehreren Messfahrten blieb die Ansaugtemperatur mit dem neuen LLK auf max 45°C und Zündzeitpunkte mussten nicht korrigiert werden.
Ich war schon ganz gespannt auf die Testfahrt. Und die war sensationell. Hätte nicht gedacht dass so ein SW Update nochmal so eine Verbesserung bringen konnte. Der LD Aufbau geschieht nun bis 2800U/min. etwas sanfter als mit der ersten SW und die Leistung steigt hoch bis in den oberen Drehzahlbereich ohne zu schwächeln. Genauso wie ich es mir für das Fahrzeug gewünscht hatte.
Hier ein Diagramm:
Name: serge__dev1.jpg Größe: 2480x3425 Dateigröße: 725765 Bytes
F-Town Streetmachines

Hier die Bilder von der Abgasanlage. Die Downpipe hat 118mm Durchmesser. Im Bogen wird strömungsgünstig auf 102mm reduziert und dann weiter bis nach dem Flexstück langsam auf 76mm bis hin zum 140mm 100Zellen Kat. Der Rest der Anlage ist in 76mm gehalten.
Name: Foto_11.JPG Größe: 960x720 Dateigröße: 128709 Bytes
Name: Foto_21.JPG Größe: 960x720 Dateigröße: 111345 Bytes
Name: Foto_33.JPG Größe: 720x960 Dateigröße: 141697 Bytes
Name: Fotoaga_1.JPG Größe: 3264x2448 Dateigröße: 2422614 Bytes
Name: Fotoaga_2.JPG Größe: 3264x2448 Dateigröße: 2141730 Bytes
Name: Fotoaga_3.JPG Größe: 3264x2448 Dateigröße: 2249760 Bytes
Name: Fotoaga_4.JPG Größe: 3264x2448 Dateigröße: 2254604 Bytes
Name: Foto_43.JPG Größe: 2340x2340 Dateigröße: 1501339 Bytes
LLK made in Germany

Heute konnte ich endlich den Ladeluftkühler einbauen.
Das Serienteil sieht nach 18000Km schon recht lädiert aus:
Name: RS3LLK1.jpg Größe: 640x480 Dateigröße: 49636 Bytes
SerienLLK mit Traverse:
Name: RS3LLK2.jpg Größe: 640x480 Dateigröße: 53642 Bytes
Die neue Traverse wird eingebaut:
Name: RS3LLK3.jpg Größe: 640x480 Dateigröße: 63067 Bytes
Pogea LLK vs OEM LLK:
Name: RS3LLK4.jpg Größe: 640x480 Dateigröße: 48252 Bytes
Pogea racing LLK eingebaut:
Name: RS3LLK5.jpg Größe: 640x480 Dateigröße: 52650 Bytes
Passt und sieht dezent aus:
Name: RS3LLK6.jpg Größe: 640x480 Dateigröße: 64732 Bytes

Danach ging es dann schnell zur Testfahrt. Das Ansprechverhalten ist trotz der Grösse unverändert geblieben. Sehr positiv, genau so wollte ich es haben. Kein Ruckeln, kein Loch, alles perfekt. Der Ladedruckaufbau erfolgt spontan und der Motor dreht freier hoch als mit dem Serienteil. Ein Leistungszuwachs ist im gesamten Drehzahlbereich spürbar. Bin mal gespannt welche Zahler auf dem Prüfstand erreicht werden. Das war eine sehr lohnende Investition.
Optikpacket Alu mit schwarzem Grill

Von Werk aus hat man Auswahl zwischen zwei Optikpakete.
Optikpaket Alu oder Optikpaket Schwarz. Leider lassen sich beide Pakete nicht kombinieren. Aber genau das ist es was ich wollte. Also selbst ist der Mann und so griff ich zum Werkzeug und machte mich selbst ans Werk. Das Optikpaket blieb erhalten und der Platingraue Grill wurde schwarz lackiert.
Hier das Resultat:
Name: Foto_1.JPG Größe: 3264x2448 Dateigröße: 2425667 Bytes
Name: Foto_2.JPG Größe: 1733x947 Dateigröße: 435620 Bytes
Name: Foto_31.JPG Größe: 3264x2448 Dateigröße: 3156256 Bytes

Der RS 3 neben dem TT S
Name: Foto_41.JPG Größe: 2042x1532 Dateigröße: 441303 Bytes
Powered by Pogea Racing

Diese Woche war es dann soweit. Der RS3 hat von Pogea Racing eine Leistungsspritze bekommen. Erstmal nur Chiptuning zu Testzwecke. Aber eine individuelle Abstimmung, so wie man es von Pogea Racing gewohnt ist.
Jetzt beschleunigt der RS3 wie ein richtiger RS. Das Ansprechverhalten ist phänomenal. Ab 2500U/min steht nun deutlich mehr Leistung an und ab 3000U/min reisst er vehement nach vorne. Leider war eine Leistungsprüfung, aufgrund der extremen Temperaturen von 39,2°C, nicht möglich gewesen. Die Ansaugtemperatur stieg bis auf 90°C an und so brachen wir den Prüfstandslauf ab. Der LLK stösst bei dieser Hitze schnell an seine Grenzen. Hilfe wird hier ein von Pogea Racing entwickelter LLK beschaffen. Der wird dann in 2 Wochen eintreffen und verbaut werden.
Die Abgasanlage ab Lader ist auch noch in Vorbereitung und wird noch diesen Sommer verbaut. Zusammen mit der AGA kommt dann noch eine neue DSG-Programmierung und eine weitere Abstimmung auf die verbauten Komponente.

Hier ein Bild auf dem Dynojet Prüfstand:Name: RS3Dyonjet.JPG Größe: 960x665 Dateigröße: 146683 Bytes
Erste Änderungen

Diese Woche bin ich nach Markdorf zu Pogea Racing gefahren. Dort wurden die Okada Projects Plasma Direct eingebaut. Diese glänzen durch eine 4 mal so starke Zündleistung als die Serienteile und bauen, im Gegensatz zu den Audi Zündspulen, nicht an Leistung ab. Eine Mehrleistung ist dadurch beim Serienmotor nicht zu erzielen, aber dies kommt dem Motor zugute wenn man vor hat, mehr Leistung rauszukitzeln. Da bei mir in diese Richtung etwas geplant ist und ich nicht auf andere Zündkerzen mit Heli Coils umbauen möchte, haben sich die Okada Zündspulen nahezu angeboten.
Ausserdem hab ich meine Felgen montiert bekommen. OZ Racing Superleggera HLT in den Massen 8x19 ET 45.
Da der Umbau komplett von Pogea Racing durchgeführt wird, dürfen die Signets natürlich nicht fehlen.
Weiterhin ist eine Abgasanlage ab Turbo vorgesehen. Hier plant Pogea Racing eine zweiflutige AGA mit geändertem Diffuser. Das ganze wird jedoch ein Weilchen dauern, da sie gerade in die neuen Hallen umgeziehen und die Planung der AGA erst in den Startlöchern steht. Wie das Ganze aussehen soll, wissen wir daher noch nicht. Ausserdem hatte ich nicht vor mit einem Umbau vor dem Winter zu beginnen. Zudem wird noch am LLK und Filter was gemacht.
Am Fahrwerk muss auch noch was passieren. Nach Beratung hat mir Pogea Racing von einem Tausch der Federn abgeraten. Ich werde den Rat befolgen und einen KW Gewindefahrwerk V3 einbauen lassen. Das DDC ist mir für meine Anforderungen zu teuer. Priotität hat jetzt erstmal die Motorleistung.
Optisch werden auch noch kleine Änderungen vorgenommen. Hier müssen wir uns aber noch einig werden, da meine Frau da auch ein Wörtchen mitreden will :D
Name: 217870_405416972846580_2029664466_n.jpg Größe: 960x720 Dateigröße: 102222 Bytes

Name: 293129_405416749513269_1053340237_n.jpg Größe: 960x720 Dateigröße: 120840 Bytes

Name: OZ_HLT.JPG Größe: 1429x1429 Dateigröße: 591636 Bytes

Name: OKADA.JPG Größe: 1738x1297 Dateigröße: 579391 Bytes

Name: Okada_Dirct.JPG Größe: 2592x1936 Dateigröße: 2299918 Bytes
Neuer 5 Zylinder

Am 16/08/2012 konnte ich endlich meinen neuen Wagen abholen. Als Fan vom 5 Zylinder musste es entweder ein TT RS oder ein RS3 werden. Weil der RS3 genügend Platz bietet, Optisch sehr ansprechend aussieht und der TT S im Haus bleiben soll, habe ich mich schlussendlich für den RS3 in Sepang Blau entschieden.
Jetzt ist erst mal Einfahren angesagt.
Am 28/08/2012 geht's dann zu Pogea Racing um meine OZ Superleggera aufziehen zu lassen. Dort besprechen wir dann noch die Einzelheiten zum kommenden Tuning. Es sollen schliesslich eine Abgasanlage ab Turbolader, einen Ladeluftkühler und Okada Projects Plasma Direct Zündspulen zum Einsatz kommen. Anschliessend noch eine feine Abstimmung.
Was mit dem Fahrwerk gemacht wird, steht noch offen.



Name: RS3_Sp1.jpg Größe: 1280x956 Dateigröße: 1126211 Bytes
Name: RS3_Sp2.jpg Größe: 1280x956 Dateigröße: 959396 Bytes
Name: RS3_Sp3.jpg Größe: 1280x1019 Dateigröße: 1293113 Bytes
Name: RS3_Sp4.jpg Größe: 1238x1280 Dateigröße: 1307702 Bytes
Name: RS3_Sp5.jpg Größe: 1280x956 Dateigröße: 1347631 Bytes
Name: RS3_Sp6.jpg Größe: 1280x956 Dateigröße: 1430025 Bytes
Name: RS3_Sp8.jpg Größe: 1280x960 Dateigröße: 1772069 Bytes
Name: RS3_Sp7.jpg Größe: 1280x960 Dateigröße: 1609511 Bytes
Name: RS3_Sp9.jpg Größe: 1280x960 Dateigröße: 1569845 Bytes